Rechtsberatung

 

Insbesondere das neue Lebenspartnerschaftsgesetz hat mit seinen vielfältigen Neuerungen und Ergänzungen auch unter den Mitgliedern des LSVD einen Beratungsbedarf begründet.

Der LSVD Ortsverband Köln bietet den LSVD Mitgliedern eine kostenlose rechtliche Beratung in Rechtsfragen bezüglich

  • des Lebenspartnerschaftsgesetzes,
  • der hierdurch betroffenen familien- und erbrechtlichen Regelungen,
  • der Opferschutzmaßnahmen und
  • der Regelungen des Antidiskriminierungsgesetzes

Alle Mitglieder des LSVD (Bundesverband) können diesen Service unentgeltlich nutzen. Die Kosten der Beratung trägt der LSVD Ortsverband Köln.  Die Beratung wir per E-Mail oder (bei Bedarf) telefonisch von unseren Rechtsanwälten durchgeführt.

Es handelt sich um eine Erstberatung zu oben genannten Themen. Die Rechtsanwälte werden nicht für die Ratsuchenden tätig. Eine Beauftragung jedweder Form erfolgt nicht. Der LSVD Ortverband Köln versteht sich ausweislich seiner Satzung als Antidiskriminierungsverband in Sinne des § 23 AGG.

Rechtliche Hinweise

Aufgrund gesetzlicher Vorschriften (§ 5 Telemediengesetz) sind wir verpflichtet, auf folgendes hinzuweisen:
Die maßgeblichen berufsrechtlichen Regelungen für Rechtsanwälte sind:

  • die Bundesrechtsanwaltsordnung
  • die Berufsordnung, die Fachanwaltsordnung sowie
  • die Bundesgebührenordnung für Rechtsanwälte (BRAGO) für Aufträge bis 30.06.2004 bzw. das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) für Aufträge ab dem 01.07.2004.

Sie finden diese Vorschriften in der Rubrik “Berufsrecht” auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer .

Die Berufsbezeichnung der o. g. AnwältInnen lautet “Rechtsanwalt” bzw. “Rechtsanwältin”. Da die gleiche Berufsbezeichnung auch in anderen deutschsprachigen EU-Ländern gebräuchlich ist, weisen wir darauf hin, dass diese “Rechtsanwälte in der Bundesrepublik Deutschland” sind.

Die standesrechtliche Aufsicht für alle Rechtsanwälte in Köln erfolgt durch die Rechtsanwaltskammer Köln, Riehler Straße 30, 50668 Köln.